» Jetzt anmelden ! »

Planetromeo im Test – Was hat Planetromeo zu bieten?

Es gibt viele Online-Dating-Portale, Planetromeo hat beim virtuellen Kennenlernen fĂŒr Schwule in Deutschland absolut die Nase vorne. Das Portal ist ein wichtiger Treffpunkt fĂŒr Homosexuelle und gleichzeitig ein Netzwerk, das sich fĂŒr die Rechte von schwulen MĂ€nnern einsetzt. Im Gegensatz zu anderen Kontakt-Plattformen unterstĂŒtzen die Betreiber mit der Romeo Foundation Projekte von homosexuellen MĂ€nnern und Frauen, die Hilfe benötigen.

Kostenlose Kontaktaufnahmen fĂŒr Mitglieder im Portal machen die Suche nach einem Partner fĂŒr wirklich alle möglich, egal, ob arm oder reich. Nachrichten können auch gesendet werden, wenn du keine Premium-Mitgliedschaft abschließt. Mit einem Plus-Account können zusĂ€tzliche Services dazugekauft werden.

Vorteile der Plattform

  • Die Online-Börse bietet viele Möglichkeiten, um Mitglieder von Kosten frei kennenzulernen
  • Zahlreiche Kontaktmöglichkeiten sind durch die Gruppen garantiert
  • Die Plattform bietet eine hohe Erfolgsquote fĂŒr die Partnersuche
  • Nicht nur zahlende Mitglieder können Nachrichten lesen und schreiben
  • Der Datenschutz der Profile ist gesichert
  • Planetromeo punktet mit einem effizienten Kundenservice.

Nachteile der Plattform

  • Obwohl sowohl Basis- als auch Premium-Mitglieder Nachrichten lesen und schreiben können, sind einige Funktionen den Besitzern eines Plus-Accounts vorbehalten.
  • Planetromeo ist lediglich eine Dating-Seite fĂŒr schwule MĂ€nner. Eine Sektion fĂŒr lesbische Frauen gibt es nicht.

Allgemeines zu Planetromeo: Kurzinformation ĂŒber das Portal

Planetromeo im Test: Das Portal fĂŒr intimes Kennenlernen von Schwulen, Bi und Trans hat unsere Neugier geweckt. Das Planetromeo-Portal wurde im Jahr 2002 gegrĂŒndet und gehört seit September 2006 zur niederlĂ€ndischen Romeo BV, mit Sitz in Amsterdam, deren GeschĂ€ftsfĂŒhrer Jens Schmidt ist. Das Unternehmen hat einen zusĂ€tzlichen Sitz in Berlin, Deutschland, wo sich die Berliner Erasys GmbH um die technischen Aspekte kĂŒmmert.

UrsprĂŒnglich hieß die Seite GayRomeo. Da das Wort „Gay“ jedoch in einigen LĂ€ndern gesperrt ist, wurde die Seite schrittweise umbenannt. Zum Planetromeo-Angebot gehört sowohl eine Seite mit freizĂŒgigem Layout als auch eine grafisch neutral gehaltene Version. So können Mitglieder, die einen PC an einem öffentlichen Ort nutzen, diskret einen Partner finden.

Der Anbieter ist die fĂŒhrende Online-Partnervermittlung fĂŒr Schwule auf dem deutschen Markt. Das Portal fĂŒr Singles hat sich in allen Bevölkerungsschichten so sehr etabliert, dass es sogar als das „schwule Einwohnermeldeamt“ bezeichnet wird. Auch die Treue der registrierten Benutzer ist durchschnittlich höher als bei anderen Single-Seiten im Internet. So betrĂ€gt die Verweildauer auf der Seite pro Profil etwa 12 Stunden im Monat.

Durch den aktiven Einsatz der Betreiber fĂŒr die Rechte der Schwulen-Gemeinschaft wird die Seite von vielen ihrer Nutzer nicht nur als Singlebörse fĂŒr Schwule angesehen, sondern auch als wichtiger Teil der Community betrachtet.

Die Alternativen zu Planetromeo: Gibt es solche?

Hier einige Alternativen zu Planetromeo, obwohl unseren Planetromeo-Erfahrungen zu Folge die Seite zu den besten Anbietern auf dem deutschen Markt gehört.

  • Grindr ist die Dating-App fĂŒr Homosexuelle auf Partnersuche. Anders als Planetromeo handelt es sich hier allerdings um eine Applikation, was verschiedene EinschrĂ€nkungen gegenĂŒber einer echten Website zur Folge hat.
  • Eine mögliche Alternative ist auch die Seite Gayxchange. Viele interessante Funktionen laden zum Ausprobieren ein.
  • Mit GaysTryst.com haben wir ebenfalls gute Erfahrungen gemacht und können die Seite empfehlen.

Mitglieder: Struktur des angemeldeten Publikums

Die Anmeldungen bei Planetromeo sind nur fĂŒr MĂ€nner vorgesehen. Diese können auch bisexuell oder transsexuell sein. Frauen sind jedoch auf der Seite nicht willkommen. Dementsprechend wird die Geschlechterverteilung wenig ĂŒberraschend mit 100 Prozent mĂ€nnlicher Nutzer keine Gleichberechtigung der Geschlechter aufzeigen. Bei einer Kontakt-Plattform fĂŒr Schwule hĂ€tte uns jedoch auch jede andere Geschlechterverteilung verwundert.

Die Nutzer sind der Plattform statistisch gesehen sehr treu und die MitgliederaktivitÀt ist dementsprechend hoch. Von den rund 2 Millionen registrierten Usern sind jederzeit etwa 100.000 online. 700 Millionen Nachrichten werden jeden Monat ausgetauscht und gut 15.000 neue Mitglieder kommen durchschnittlich pro Tag neu dazu. Das sind beachtliche Mitgliederzahlen.

Die meisten Mitglieder, die sich hier anmelden, machen sich die offenherzigen Richtlinien, was erotische Inhalte betrifft, zu Nutzen. Hier werden neue Kontakte geknĂŒpft, die nicht nur platonische Freundschaften sein sollen.

So funktioniert Anmeldung bei Planetromeo

FĂŒr die von Kosten freie Registrierung auf Planetromeo muss zuerst ein Username ausgewĂ€hlt werden, dann werden das Geburtsdatum und der Standort angegeben. Im Gegensatz zu den meisten anderen Partnerbörsen fĂŒr Single-Dating wird hier fĂŒr Anmelden ein kompliziertes Passwort verlangt und das Hochladen eines Profilbilds ist vonnöten, um das Anmelden bestĂ€tigen zu können. ZusĂ€tzlich wird eine E-Mail zur Verifizierung gesendet. Erst nachdem du so das Anmelden bestĂ€tigt und das Profil ĂŒber die E-Mail aktiviert hast, ist das Einloggen zum Profil möglich.

Die Suche nach dem perfekten Single fĂŒr den eigenen Geschmack ist hier nicht nur nach sexuellen Vorlieben, sondern sogar nach Körperdaten möglich. Size matters! Die entsprechenden Ergebnisse können bequem sortiert werden.

Um selbst von den Planetromeo-Mitgliedern gefunden zu werden, sollte beim Planetromeo-Login besonderes Augenmerkt auf die Informationen gelegt werden, die du von dir preisgibst. Je mehr Daten in deinen Profileingaben zur VerfĂŒgung stehen, desto eher wirst du inmitten von vielen anderen Profilen hervorstechen und gefunden werden.

Über Profilinformationen und Profilgestaltung auf der Plattform

Das Planetromeo-Profil sollte so viele Profilinformationen wie möglich enthalten. Die vielen detaillierten Möglichkeiten, wichtige Angaben ĂŒber sich selbst und die eigenen Vorlieben zu machen, tragen sehr zur ProfilqualitĂ€t bei. Dabei solltest du dich immer fragen: Was finde ich selbst wichtig, wenn ich die anderen Mitgliederprofile ansehe?

Das kannst du bei der Plattform ĂŒber dich erzĂ€hlen:

  • Außer deinen persönlichen Daten, kannst du angeben, wie dein Wunsch-Partner aussehen soll.
  • Du kannst Bed & Breakfast anbieten.
  • Du kannst genaue Angaben zu deinem Aussehen machen. Hier finden auch detaillierte Beschreibungen zu Tattoos, Piercings und Körperbehaarung Platz.
  • Du kannst detaillierte Angaben zu deinen sexuellen Vorlieben machen. Auch dein bestes StĂŒck kann in einer Kategorie von S bis XXL eingereiht werden.
  • Den persönlichen Interessen der Mitglieder ist viel Aufmerksamkeit gewidmet. Hier geht es um wichtige Fragen wie Religion und Beruf. Aber auch weitere Angaben ĂŒber die Charaktereigenschaften können interessante Extras sein.
  • Profilbilder können in verschiedene Alben sortiert werden. Das hilft spĂ€ter, besseren Überblick darĂŒber zu haben, welche Fotos mit wem geteilt werden.

Sicherheit und SeriositĂ€t werden bei der schwulen Online-Börse anscheinend großgeschrieben. Nirgendwo sonst wird auf ein so kompliziertes Passwort fĂŒr die Registrierung bestanden. Auch das Hochladen des Profilbilds und die BestĂ€tigung der E-Mail sind obligatorisch. So werden garantiert wenige Fake-Profile auf der Seite unterwegs sein.

Benutzerfreundlichkeit im Test

Das Design von www.planetromeo.com ist ausgezeichnet ausgewĂ€hlt. Bereits auf der Startseite wird klar deutlich, welche Inhalte spĂ€ter zu erwarten sind. Mit der benutzerfreundlichen Gestaltung und der einfachen MenĂŒfĂŒhrung ist es sehr einfach, sich auf der Seite zurechtzufinden. Planetromeo ist eine der erfolgreichsten Single-Seiten fĂŒr Schwule im deutschsprachigen Raum. Logo und Name haben sich ĂŒber die Jahre geĂ€ndert, doch die einfache Kontaktaufnahme mit den Benutzern der Seite ist eine Garantie fĂŒr erfolgreiches Online-Dating.

Eine Kontaktgarantie bietet die Seite nicht. Das ist auch nicht notwendig. Viele Gruppen bieten die Möglichkeit, sich Gleichgesinnten anzuschließen. Das gilt sowohl fĂŒr die sexuellen Vorlieben als auch fĂŒr persönliche Hobbys und FreizeitaktivitĂ€ten.

Bei unserem Test wurden wir innerhalb von kĂŒrzester Zeit von mehreren Mitgliedern kontaktiert. Dabei schienen alle von ihnen echte Nutzer zu sein. Fake-Profile konnten wir nicht ausmachen.

Mobile Nutzung des Angebotes

Die Planetromeo-App ist im Apple Store fĂŒr iPhone und iPad sowie bei Google Play erhĂ€ltlich. Die mobile App ermöglicht es, Planetromeo von ĂŒberall aus auf dem Smartphone und auf dem Tablet zu bedienen. Leider hat die App allerdings verschiedene EinschrĂ€nkungen, was die Inhalte anbelangt. Deshalb solltest du dich immer fĂŒr die PC-Version entscheiden, wenn du auf alle Inhalte der Seite freien Zugang haben möchtest.

Infos zu Kosten & Preise

Die Planetromeo-KostenĂŒbersicht:

Das Upgrade zu einem „Plus“ Profil ist verhĂ€ltnismĂ€ĂŸig gĂŒnstig, wenn man den Preis mit anderen Online-Börsen fĂŒr Singles vergleicht.

  • 12 Monate – VerlĂ€ngert sich jĂ€hrlich 59,88 Euro (4,99 Euro im Monat)
  • 3 Monate – VerlĂ€ngert sich vierteljĂ€hrlich 20,79 Euro (6,99 Euro im Monat)
  • 1 Monat – VerlĂ€ngert sich monatlich 8,99 Euro im Monat.

Die Planetromeo-Kosten sind damit recht erschwinglich. Eine Bezahlung kann sowohl ĂŒber PayPal als auch mit Kreditkarte erfolgen.

5 kostenpflichtige Dienste, die nur mit der Premium-Mitgliedschaft zugÀnglich sind:

  • Sogenannte „XXX“ Bilder im Profil eines Nutzers sehen
  • Profile unbegrenzt speichern oder blockieren
  • Die eigenen Profilbesuche verstecken
  • Fotos unbegrenzt hochladen
  • Die Besucher der letzten 7 Tage sehen.

Zu den kostenpflichtigen Leistungen gehören noch andere interessante Funktionen. Zum Beispiel können bei einer Reise 5 verschiedene Standorte angegeben werden, um unterwegs Bekanntschaften zu machen.

Kostenfreie Dienste:

  • Kontakte knĂŒpfen
  • Nachrichten lesen und schreiben
  • Suchfunktion nutzen
  • Profile sehen
  • Escort-Anzeigen sehen (außer XXX Bilder).

Damit bietet die Plattform fĂŒr schwule Singles genug kostenlose Services an, um auch ohne zu bezahlen neue Bekanntschaften zu schließen.

Support und KĂŒndigung im Test

Der Kundenservice der Plattform ist ĂŒber das Kontaktformular auf der Seite und ĂŒber die sozialen Medien Facebook, Instagram und Twitter erreichbar.

Das sogenannte „Plus“-Abo bei Planetromeo kĂŒndigen kannst du direkt ĂŒber deinen Account. FĂŒr KĂŒndigen rechts oben im Bildschirm einfach auf die entsprechenden Einstellungen zugreifen: » ‘PLUS-Mitglied’ » ‘Buchungsverlauf’ » ‘VerlĂ€ngerung abbrechen’ » gib dein Passwort ein » ‘VerlĂ€ngerung abbrechen’. Es wird lediglich die automatische VerlĂ€ngerung fĂŒr dein Monatspaket gestoppt. Bereits bestehende Zahlungen können nicht rĂŒckgĂ€ngig gemacht werden.

Die KĂŒndigungsmodalitĂ€ten ĂŒber die App sehen ebenfalls die direkte Deaktivierung ĂŒber den Account vor. Deshalb ist das Senden eines Einschreibens an die Adresse von Planetromeo, ein Fax oder eine E-Mail fĂŒr das KĂŒndigen nicht notwendig.

Als KĂŒndigungsfrist ist lediglich wichtig darauf zu achten, die Plus-Mitgliedschaft zu beenden, bevor die automatische VerlĂ€ngerung stattfindet.

Der Kundendienst antwortet in jedem Fall innerhalb von wenigen Stunden auf alle ĂŒber das Kontaktformular gesendeten Fragen.

Um das Planetromeo-Konto zu löschen, musst du dies ebenfalls ĂŒber deinen Account auf der Seite tun. In wenigen Schritten wirst du durch den einfachen Prozess geleitet.

Fazit unseres Tests und Bewertung von Planetromeo

Planetromeo testen war eine ganz positive Erfahrung. Sich auf der Plattform zu registrieren ist nicht schwierig, auch wenn viele Sicherheitsbestimmungen im Vergleich zu anderen Seiten erfĂŒllt werden mĂŒssen. Der Datenschutz ist bei der Plattform wichtig. Das haben wir jedoch als sehr gut empfunden, da uns Erfahrungsberichte von anderen Plattformen erreicht haben, die viele Fake-Profile aufweisen. Solche konnten wir bei unserer Planetromeo-Bewertung nicht ausfindig machen.

Seriöse schwule Singles kennenlernen wird MĂ€nnern auf der Suche nach einem Partner hier wirklich leicht gemacht. Durch die detaillierten Personalisierung-Möglichkeiten des Profils und die vielen themenbezogenen Gruppen ist es einfach, neue Kontakte zu knĂŒpfen und es findet sich schnell Anschluss.

Alle wichtigen Funktionen der Singlebörse sind von Kosten frei. Trotzdem gibt es einige zusĂ€tzliche Leistungen, die zahlungspflichtig sind. Hier sind die Preise im unteren Preissegment, die meistgewĂ€hlte Zahlweise ist ĂŒber Kreditkarte.

Frauen finden leider keinen Platz auf der Plattform. Das Portal ist nur schwulen MĂ€nnern gewidmet.

Planetromeo-FAQ

Ist Planetromeo seriös?

Die Seite zeichnet sich dadurch aus, ein wichtiger Treffpunkt der Schwulenszene in Deutschland zu sein. FreizĂŒgige Inhalte sind Teil der Plattform.

Wie viel kostet eine Planetromeo-Mitgliedschaft?

Die Mitgliedschaft ist von Kosten frei, zusÀtzliche Leistungen sind ab 4,99 Euro pro Monat erhÀltlich.

Was fĂŒr Mitglieder finde ich auf Planetromeo?

Die Dating-Seite ist ausschließlich schwulen MĂ€nnern gewidmet.

Wie schnell reagiert der Planetromeo Kundenservice?

Der Kundensupport antwortet innerhalb weniger Stunden auf alle Fragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.