Erfahrungen mit der schwulen Singlebörse

Das Portal Homo.net ist bereits seit 1996 auf dem deutschen Markt und bietet homosexuellen Singles eine Anlaufstelle im Internet, um einen passenden Partner oder einfach schwule Kontakte schnell finden zu können. Hier sind auch bisexuelle und transsexuelle MĂ€nner unterwegs. Das Homo.net Angebot ist dabei völlig von Kosten frei fĂŒr alle Interessierten nutzbar.

Das Portal Homo.net im Test erleichtert schwulen sowie Bi- und transsexuellen Mitgliedern die Kontaktaufnahme zu anderen Usern, die ebenfalls auf der Suche nach einem passenden Partner fĂŒr ernste Beziehung oder nur Spaß sind. Hierbei kann man einfach mittels Nachrichten auf sich aufmerksam machen oder gleich in den Chat eintreten. Im Gegensatz zu manch anderen Kontakt-Portalen richtet dieses sich konkret an Homosexuelle und ist bereits seit 1996 auf dem deutschen Singlebörsen-Markt etabliert.

» Jetzt anmelden ! »

Vorteile des Online-Portals fĂŒr schwule MĂ€nner

  • Homo.net bietet seinen Mitgliedern eine völlig kostenfreie Plattform, bei der auch keine versteckten Abonnements oder dergleichen fĂŒr Profile anfallen.
  • Die Kontaktaufnahme zu anderen Mitgliedern ist mittels Chat, Nachrichten, Anzeigen oder auch ĂŒber einen Blog möglich.
  • Die Erfolgsquote liegt höher als bei klassischen Single-Plattformen, da diese ausschließlich fĂŒr homosexuelle MĂ€nner vorgesehen ist.
  • Ein Kundenservice unterstĂŒtzt Mitglieder bei Fragen und Anregungen.
  • Da der Anbieter in Deutschland sitzt, ist die Website auch DSGVO-konform.
  • MĂ€nner auf der Partnersuche können interessanten Profilen einfach Nachrichten senden, um in Kontakt zu treten.

Dass es hier keine Premium-Mitglieder gibt, finden wir ĂŒbrigens bei unserem Test gut, denn dadurch ist es ein faires Miteinander und niemand kann sich ein besseres Ranking in der Galerie erkaufen.

Nachteile, die beim Anbieter zu finden sind

  • Manch einer mag es als Nachteil werten, dass es bei Homo.net keine Premium-Mitglieder gibt. Viele erhoffen sich durch ein solches Upgrade weniger Werbung und ein besseres Ranking zwischen allen Neuanmeldungen, um leichter gefunden werden zu können.
  • Die Nachrichtenfunktion sieht optisch leider etwas veraltet aus. Insgesamt könnte das Layout des Anbieters moderner und ansprechender gehalten sein, sodass es mit den derzeitigen Trends im Online-Business mithalten kann.

Anmeldung bei Homo.net

Die Registrierung bei Homo.net funktioniert so, wie auf allen anderen herkömmlichen Singlebörsen auch. Man kann sich mit seiner E-Mail-Adresse anmelden und sein Alias eingeben. Kurz nach dem Anmelden erhÀlt man eine automatisch erstellte E-Mail zur Verifikation. Hierbei muss man das Anmelden bestÀtigen via Klick auf einen Button oder indem man den angegebenen Link in die Leiste des Browers kopiert, sofern keine automatische Weiterleitung erfolgt.

Anschließend gelangt man auch schon zum Homo.net Login, wo man beim Einloggen das Passwort eingibt, das man in einer E-Mail erhalten hat, und kann damit beginnen, sich zum Profil einzuloggen, die ersten Profileingaben zu tĂ€tigen und weitere relevante Informationen fĂŒr andere Mitglieder zu hinterlegen. Wer will, kann sich auch zuerst nach anderen Profilen umsehen und ein bisschen auf der Seite schnuppern.

» Kostenlos ausprobieren! »

Fakten zur Mitgliederstruktur

Unter den Anmeldungen bei Homo.net finden sich ausschließlich Single MĂ€nner. Es gibt also keine Aufstellung zur Geschlechterverteilung an dieser Stelle. Unser Test hat gezeigt, dass Frauen hier nicht aktiv sind. FĂŒr lesbisches Dating gibt es gesonderte Anbieter.

Die MitgliederaktivitĂ€t ist unter den vorhandenen Usern hoch, da sich diese aufgrund der Kostenfreiheit hier gerne im virtuellen Raum bewegen. Insgesamt sind die Nutzerzahlen jedoch geringer als bei ĂŒblichen Singlebörsen ohne konkrete Zielgruppe, da sich hier eben ausschließlich schwule MĂ€nner finden.

Die Altersstruktur ist durchmischt, wobei sich jĂŒngere Schwule eher auf Tinder oder Ă€hnlichen Alternativen aufhalten, was durchaus auch dem fehlenden App-Angebot geschuldet sein kann.

Homo.net-Profil

Wir empfehlen, dass deine erste Amtshandlung im Anlegen eines Homo.net Profils besteht. NatĂŒrlich möchtest du dich schnell umsehen und schauen, ob du einen passenden Partner unter vielen schwulen Singles erspĂ€hen kannst, ehe ihn sich ein anderer unter den Nagel reißt, aber mit einem leeren Steckbrief machst du dabei keine gute Figur.

Die QualitĂ€t deines Profils entscheidet nĂ€mlich ĂŒber die SeriositĂ€t deines Auftritts und auch darĂŒber, ob jemand auf deine Anfragen antwortet oder nicht. WĂŒrdest du einem leeren Profil ohne Informationen, Fotos und weiteren interessanten Angaben antworten? Vermutlich nicht, denn du weißt zu dem Zeitpunkt nicht, wer sich in Wahrheit dahinter verbirgt und ob der Mensch von seinem Äußeren und auch seinen Charaktereigenschaften und Interessen zu dir passt.

Es könnte sich außerdem ja auch um ein Fake-Profil handeln, die sich gerade bei kostenlosen Portalen, die nicht akribisch von Mitarbeitern kontrolliert werden, leicht einschleichen können. Gib also anderen Mitgliederprofilen, die dich kontaktieren möchten, die Sicherheit, dass du bist, wer du bist. Hierzu kannst du aktuelle Profilbilder von dir hochladen.

Am besten nimmst du ein Selfie mit deinem Smartphone auf. Achte darauf, dass das Foto gut belichtet ist und nicht verschwommen. Dunkle Fotos, die als SchnappschĂŒsse auf einer Party aufgenommen wurden, kommen nicht allzu gut an. Stell auch mehrere Fotos online, als Nachweis, dass es sich wirklich um dich handelt.

Wichtige Angaben sind:

  • Name (Vorname, Pseudonym oder Fantasiename)
  • Land
  • Postleitzahl
  • Stadt
  • Alter
  • GrĂ¶ĂŸe
  • Gewicht
  • Vorliebe.

Nutze deinen Steckbrief, um so viele Profilinformationen, wie nur möglich, zu hinterlassen. Folgende Freitextfelder helfen Mitglieder, in Details ĂŒber seine Persönlichkeiten zu erzĂ€hlen:

  • An die Besucher meiner Seite
  • Über mich
  • Das ist mir wichtig
  • Über Liebe und Freundschaft
  • Über Sex.

Solche Angaben helfen anderen, dich einzuschĂ€tzen und bei Interesse zu kontaktieren. Auch dir können solche Infos eine Hilfe sein, wenn du andere anschreiben oder anchatten möchtest. So kannst du nĂ€mlich direkt Bezug darauf nehmen und zeigen, wo ihr Gemeinsamkeiten habt oder auch Fragen stellen, die den anderen dazu motivieren, dir etwas ĂŒber sich zu erzĂ€hlen. Mit einem solchen GesprĂ€chseinstieg ist das Eis zwischen zwei Fremden schnell gebrochen.

» Seite besuchen »

Design und Bedienung der Online-Börse im Test

Homo.net kann leider weder mit dem Logo noch mit der Startseite begeistern. Das Design lĂ€sst zu wĂŒnschen ĂŒbrig. Die BegrĂŒĂŸung mit einer Werbeanzeige fĂŒr Anal-Gleitgel ist vielleicht auch nicht der beste Einstieg, um eine Dating-Plattform zu bewerben. Dennoch ist die Handhabung, was die benutzerfreundliche Gestaltung sowie die MenĂŒfĂŒhrung anbelangt, intuitiv bedienbar. Die Kontaktaufnahme kann binnen weniger Minuten starten, da direkt ersichtlich ist, wie man mit anderen Mitgliedern in den Austausch treten kann.

Die Seite im Test ĂŒberzeugt auf jeden Fall, was die Übersichtlichkeit angeht. Man kann sich hier nicht auf etlichen Unterseiten verlieren, sondern sieht direkt in der HauptĂŒbersicht, ĂŒber welchen Button man zu den Anzeigen gelangt, zum Chat oder auch zum Blog, der interessante BeitrĂ€ge aus dem Bereich der Schwulenszene bereithĂ€lt. Auch solche BeitrĂ€ge können rege Diskussionen anregen, die zu einem vertieften Austausch fĂŒhren können und auch zu einem nĂ€heren Kennenlernen.

Homo.net Mobil Nutzen

Eine Homo.net App ist derzeit weder ĂŒber den Apple App-Store noch ĂŒber Google Play erhĂ€ltlich. Dennoch kann man eine mobile Version der Website ĂŒber den Browser des Smartphones oder des Tablets aufrufen und ĂŒber diese Möglichkeit weiterhin mit seinen Chat-Kontakten aktiv kommunizieren.

FĂŒr die Zukunft wĂ€re eine App gemĂ€ĂŸ dem derzeitigen Zeitgeist auf jeden Fall wĂŒnschenswert, damit die Plattform, die schon lange Tradition hat, nicht von neueren Anbietern abgehĂ€ngt wird. Auch wĂŒrde eine App dazu fĂŒhren, dass die Website mehr Zulauf von jĂŒngeren Personen erhĂ€lt und somit etwas aufgefrischt wird.

Homo.net Kosten

Der Homo.net KostenĂŒbersicht erfolgt an dieser Stelle nicht, da fĂŒr Homo.net Kosten keinerlei anfallen. Das Angebot ist komplett gratis fĂŒr die Mitglieder. Somit sind alle Services von Kosten frei und es existieren keine kostenpflichtigen Leistungen. Demnach gibt es auch keine Premium-Mitgliedschaft mit Vorteilen gegenĂŒber anderen Mitgliedern.

Zum derzeitigen Angebot zÀhlen:

  • Anmelden und Profil erstellen
  • Kontaktanzeigen aufgeben
  • Kontaktanzeigen von Singles lesen und darauf antworten
  • Nachrichtensystem mit Chat
  • BlogbeitrĂ€ge mit aktuellen Themen.
» Zur Seite »

Homo.net Kundensupport

Homo.net kĂŒndigen ist nicht notwendig, da das Angebot von Kosten frei ist und auch keine versteckten Kosten anfallen. Es gibt also auch keine KĂŒndigungsmodalitĂ€ten oder Fristen fĂŒr Monatspakete zu beachten. Detailfragen hierzu kann gerne auch der Kundenservice klĂ€ren. Das eigene Homo.net Konto löschen kann jeder, indem er mit nur wenigen Klicks den Account deaktiviert. Alternativ können auch einfach manuell alle Fotos und Profilangaben gelöscht werden.

Fazit

Unsere Homo.net Bewertung und Erfahrungen mit dem Dating-Portal fallen durchweg positiv aus. Es handelt sich um einen Anbieter, welcher eine Plattform bereithÀlt, auf der sich schwule Singles kennenlernen können. Basis der Kontakte sind die Angaben des jeweiligen Profils. Zielgruppe sind hier ausnahmslos Single MÀnner und keine Frauen. Besonders gut gefÀllt uns, dass die Plattform kostenfrei ist und auch der Datenschutz transparent dargelegt wird. Laut Erfahrungsberichten ist die Plattform sehr beliebt, weshalb sie auch seit 1996 aktiv ist.

» Kostenlos anmelden! »

FAQ

FĂŒr wen eignet sich die Seite?

Hierbei handelt es sich um ein Portal fĂŒr homo-, Bi- und transsexuelle MĂ€nner zur Partnersuche.

Wie lösche ich mein Homo.net Profil dauerhaft?

Eine Notwendigkeit zum KĂŒndigen besteht nicht, da der Anbieter von Kosten frei ist.

Wer nutzt Homo.net?

Die Seite wird von homo-, Bi- und transsexuellen Single MĂ€nnern jedes Alters genutzt, um einen festen Partner oder nur Spaß zu finden.

Wie sicher sind meine Daten beim Homo.net?

Da der Anbieter in Deutschland ist, ist auch der Datenschutz gegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.