Unterschiede zwischen einem Mann und einer Frau in Beziehungen

Natürlich sind Männer und Frauen unterschiedlich erschaffen worden und neigen dazu, unterschiedlichen Druck und Erwartungen der Zivilisationen, in denen sie leben, zu haben. Diese biologischen und sozialen Faktoren schaffen unterschiedliche Mentalitäten bei Männern und Frauen, wenn es um Verabredungen, Zuneigung und die Prioritäten in ihrem Leben geht.

Offensichtlich sind nicht alle Männer und Frauen gleich, so dass es Anomalien und Unterschiede gibt. Es gibt eine Vielzahl von Faktoren, einschließlich des kulturellen Hintergrunds, des Familienlebens und der Einflüsse in den prägenden Jahren, die die Art und Weise, wie jemand an Beziehungen und Dates herangeht, verändern werden. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass jeder Mensch ein Individuum ist und ihn auf einer tieferen Ebene kennenzulernen, als ihn auf ein Stereotyp oder eine grundlegende geschlechtsspezifische Wahrnehmung zu reduzieren.

Entwicklungsunterschiede zwischen Jungen und Mädchen

Zu verstehen, in welchen Bereichen Mädchen und Jungen im frühen Leben erfolgreich sind und sich entwickeln, kann ein Hinweis darauf sein, welche Art von Unterschieden Sie von Männern und Frauen in Beziehungen erwarten können. Unser frühes Leben beeinflusst zutiefst die Art und Weise, wie wir denken und, viel später im Leben, wie wir Beziehungen zueinander angehen: sowohl romantisch als auch platonisch.

Jungen

  • haben kognitiv eine bessere visuell-räumliche Navigation, wodurch sie besser mit Aufgaben wie Puzzles spielen können.
  • Dieser biologische Unterschied bedeutet, dass sie sich besser mit Aufgaben beschäftigen, wie z.B.: Lastwagen herumschieben, sich vorstellen, wie verschiedene Objekte aussehen, wenn sie gedreht und bewegt werden, ein besseres Verständnis von 2D- und 3D-Raum.
  • Jungen sind eher aufgaben- und aktivitätsorientiert, sowohl in ihrer unabhängigen Zeit als auch innerhalb von Beziehungen.
  • Sie neigen eher dazu, bei Aktivitäten miteinander zu konkurrieren und darüber nachzudenken, wie etwas besser oder auf die bestmögliche Art und Weise gemacht werden kann.
  • Der Ausdruck von Emotionen kann je nach familiärem/kulturellem Hintergrund schwieriger sein, da es als unmännlich angesehen werden kann, zu kommunizieren, wie man sich fühlt und emotional denkt.

Mädchen

  • In einem jüngeren Alter haben sie größere verbale Fähigkeiten, was sie besser mit Kommunikationsaufgaben macht.
  • Diese verbalen Fähigkeiten führen dazu, dass Mädchen eher dazu neigen, mit Puppen zu spielen, Spiele zu entwickeln, die auf Konversation basieren, und schon in jungen Jahren mehr fürsorgliche Rollen zu übernehmen.
  • Wenn Mädchen älter werden, ändert sich das nicht. Freundschaften entstehen auf der Grundlage von Bindungen, die durch kommunikative Aufgaben wie das Teilen von Geheimnissen, das gegenseitige Enthüllen ihrer Gedanken und Gefühle und ihrer Träume für die Zukunft entstehen.
  • In einer Kultur zu leben, in der viel Wert auf das Aussehen gelegt wird, kann bei Mädchen eine Menge Ängste in Bezug auf die körperliche Erscheinung hervorrufen. Es kann eine tiefe Besorgnis über diese Themen bestehen und ein Bedürfnis, sich durch ihre Körperlichkeit akzeptiert und geliebt zu fühlen.

Hauptunterschiede zwischen einem Mann und einer Frau

Diese grundlegenden entwicklungsbedingten und kulturellen Einflüsse haben einen starken unbewussten Einfluss auf die Art und Weise, wie Männer und Frauen in einer Beziehung miteinander umgehen. Das Verständnis dieser Einflüsse und Unterschiede kann die Partnersuche wesentlich erleichtern, da Sie das Denken hinter den Handlungen verstehen und überlegen können, was Ihr Partner aufgrund dieser Faktoren brauchen könnte.

  • Männer fühlen sich geliebt, wenn ihnen Respekt entgegengebracht wird, und Frauen werden geliebt, wenn sie sich wertgeschätzt fühlen. Das bedeutet tendenziell, dass Männer wissen, dass sie geliebt werden, wenn man ihnen zeigt, dass sie stark, zuverlässig und fähig sind, während Frauen das größte Maß an Liebe durch Zuneigung empfinden, weil sie wissen, dass ihr Partner an sie denkt und dass ihr Mann tiefe Gefühle für sie hat.
  • Frauen werden sich in einer Beziehung viel über ihre Gefühle und Gedanken unterhalten wollen, was für Männer schwieriger sein kann. Das heißt nicht, dass es unmöglich ist, aber es erfordert Geduld von Seiten der Frau, ihm den Raum und das Verständnis zu geben, das er braucht, um sich auszudrücken und verletzlich zu sein.
  • Männer werden vielleicht Aufgaben, die sie zu erledigen haben, und die Bereitschaft, für andere da zu sein, priorisieren. Auf der anderen Seite werden Frauen Zeit zum Plaudern und Kontakte knüpfen bevorzugen, was bedeutet, dass sie mit ihrem Mann Zeit unter vier Augen verbringen wollen, während er sich vielleicht am nützlichsten fühlt, wenn er Aufgaben für sie erledigt.
  • Männer wollen finanziell und durch praktische Dinge Versorger sein. Das kann auf Frauen, die ihre Liebe zeigen wollen, indem sie sich um jemanden kümmern und ihn pflegen, als gefühllos rüberkommen. Versuchen Sie zu verstehen, dass dies seine Art ist, eine liebevolle und fürsorgliche Umgebung für Sie zu schaffen, aber seien Sie auch ehrlich, wenn Sie Zuneigung wollen.
  • Männern wird ständig gesagt, dass sie sich zusammenreißen müssen, und sie haben vielleicht das Gefühl, dass sie ein Gesicht aufsetzen müssen. Helfen Sie ihm, indem Sie die Person sind, an die er sich wenden und mit der er verletzlich sein kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.