BeNaughty

Männer 40 % Frauen 60 %

Mitglieder: 1.700.000

Kosten: ab 35,99 € / Monat

CheekyLovers

Männer 52 % Frauen 48 %

Mitglieder: 800.000

Kosten: ab 35,99 € / Monat

TenderMeets

Männer 66 % Frauen 34 %

Mitglieder: 1.600.000

Kosten: ab 35,99 € / Monat

Neu.de

Männer 40 % Frauen 60 %

Kosten: ab 34,90 € / Monat

Mitglieder: über 2.500.000

Lablue.de

Männer 64 % Frauen 36 %

Kosten: ab 8,90 € / Monat

Mitglieder: 500.000 aus Deutschland

Was ist eine Singlebörse?

Als Single kannst du auf Online-Singlebörsen deinen neuen Partner kennenlernen oder einfach nur flirten. Vergleichen kannst du diese Singlebörsen mit der Offline-Variante „Speed Dating“. Innerhalb kürzester Zeit lernst du viele neue Menschen kennen.

Zunächst geht es dabei nur um Oberflächliches wie das Aussehen und Interessen. Du kannst dann entscheiden, wen du vielleicht näher kennenlernen möchtest oder ob du dich noch weiter auf dem Singlemarkt umschauen  willst. Singlebörsen sind zum Verlieben da, um eine neue Liebe zu finden oder auch einfach „nur“, um zu flirten.

Meisten der beliebtesten Singlebörsen bieten die Möglichkeit, sich komplett kostenlos zu registrieren. Im Gegensatz zu unpersönlichen Kontaktanzeigen, wie du sie vielleicht noch aus Zeitungen kennst, sind Profile auf Dating-Seiten viel umfangreicher.

Du kannst mehr von dir erzählen, eine Vielzahl von Fotos hinzufügen und bei einigen Portalen sogar Videos. Und anders herum hast du den großen Vorteil, auch einen persönlicheren Eindruck von den Singles zu gewinnen, die dich interessieren. So ist es möglich, sich ganz unverbindlich die Profile anzuschauen und dann in Ruhe zu entscheiden, ob du Kontakt aufnehmen willst.

Im Gegensatz zu Partnervermittlungen zielen Singlebörsen in erster Linie auf lockere Verbindungen ab. Wenn du also Single bist, Lust hast, ein wenig zu flirten und Spaß zu haben, dann ist eine Singlebörse genau richtig für dich. Das heißt aber nicht, dass es auf so einer Seite nicht möglich ist, die große Liebe zu finden. Du willst dich einfach erstmal nur nicht festlegen!

Die Grundregeln für Online-Dating mit Erfolg

Beim Online-Dating gibt es ein paar Grundregeln, die es zu beachten gilt, bevor du dich auf einer Dating Plattform registrierst.

Als erstes solltest du festlegen, was du dir erhoffst oder pragmatischer gesagt – was dein Ziel ist. Möchtest du einen Partner finden? Willst du nur ein wenig flirten? Wenn du weißt, wonach du suchst, fällt es dir viel leichter, ein darauf passendes Profil zu erstellen.

Der richtige Name

Auch dein Pseudonym sollte sorgfältig ausgesucht werden. Der Name wird zusammen mit dem Foto meist als erstes angezeigt und ist Teil des berühmten ersten Eindrucks. Unglücklich gewählte Namen sind solche, die prahlerisch sind wie Superman, BMW- Fahrer, heiße Schnecke, Betthase und so weiter. Genauso schlimm sind merkwürdige Wortspiele wie die nette Anette oder Mario Nette oder kindische Namen wie Kuschelbärchen. So wird die Partnersuche nicht leicht.

Versuche einen Namen zu finden, der zu dir passt und vielleicht auch etwas über dich aussagt. Besonders beliebt ist die Kombination aus Vorname und Alter. Darauf solltest du dich bei deiner Suche allerdings nicht unbedingt verlassen, da hier meist geschummelt wird.

Verstell dich nicht

Was du in der Offline-Welt nicht machst, solltest du im Internet genauso beachten. Auch wenn wir gerne alle mal ein bisschen schummeln und uns in einem besseren Licht darstellen, solltest du das beim Internet Flirt nicht übertreiben. Wie im realen Leben merkt auch hier dein Gegenüber ganz schnell, ob das, was du erzählst, der Wahrheit entspricht

oder nicht. Genauso wenig funktionieren übertriebene und gespielte Romantik und sonstige Klischees. Sei einfach du selbst.

Nimm es leicht

Internet-Dating soll vor allem Spaß machen! Geh deshalb möglichst locker an die Sache ran und gerate nicht gleich in Panik, wenn es nicht sofort mit der großen Liebe klappt.

Lass dir Zeit und schau dich in Ruhe um. Es ist nur eine von vielen Möglichkeiten, um einen neuen Partner zu finden. Gerade wenn du mit dem Flirten online noch nicht so viele Erfahrungen hast, braucht es oft erst etwas Anlauf. Und dann klappt es bestimmt.

Nicht zu forsch sein

Du hast gerade den ersten Kontakt aufgebaut, drei Nachrichten ausgetauscht und fragst schon ein persönliches Treffen an? Das ist ein Fehler, den du unbedingt vermeiden solltest. Auch wenn du noch so begeistert bist von deinem digitalen Gegenüber, solltest du dir und ihr oder ihm Zeit lassen. Die meisten Menschen schreckt ein zu forsches Vorgehen etwas ab. Auch im Internet ist es den Menschen wichtig, erstmal etwas Vertrauen aufzubauen. Wenn ihr euch dann beide sicher fühlt, steht einem Treffen nichts mehr im Wege.

Die Vorteile von Singlebörsen

Singlebörsen genießen allgemein einen sehr guten Ruf und sind bei Menschen jeden Alters beliebt. Ein paar ihrer Vorteile im Überblick:

Kosten

Im Gegensatz zu Partnervermittlungen sind die Grundfunktionen bei den meisten Singlebörsen kostenlos. Das heißt, du kannst dich erstmal ganz unverbindlich anmelden, umschauen und erste Kontakte knüpfen. Die Portale haben ganz unterschiedliche Inhalte bei ihren kostenpflichtigen Mitgliedschaften.

Anonymität

Du kannst beim Online-Dating selbst entscheiden, wann und wie viel du von dir preisgeben möchtest. So bleiben auch persönliche Daten wie echter Name, Telefonnummer und Anschrift so lange geheim, bis du bereit bist, diese Daten auszutauschen und du ausreichend Vertrauen gefasst hast. So besteht keinerlei Chance, ungewünscht kontaktiert oder belästigt zu werde

Zeitliche Flexibilität

Du hast lange Arbeitstage, machst viele Nachtschichten oder hast an den Wochenenden nur wenig Zeit? Das macht das Dating im Offline-Leben meist sehr kompliziert. Im Internet hast du dieses Problem nicht. Du kannst dich zu jeder Tages- und Nachtzeit einloggen, Nachrichten beantworten und neue Menschen kennenlernen.

Große Auswahl

Nirgendwo hast du eine so große Auswahl an Singles! Millionen von Menschen sind online auf Partnersuche und das erhöht die Wahrscheinlichkeit enorm, einen passenden Partner zu finden. Außerdem gibt es viele spezialisierte Singlebörsen, die auf bestimmte Vorlieben wie Liebhaber von Klassikmusik, Alleinerziehende, für Menschen mit Handicap oder auch Veganer spezialisiert sind.

Detaillierte Suche

Jede Singlebörse hat eine Suchfunktion, die von einfach bis ausführlich reicht. Hier können ganz einfach Details zum Aussehen, Wohnort oder Interessen ausgewählt werden. So werden dir nur Singles angezeigt, die auf deine spezielle Suche passen. Auf die Art kannst du von der großen Auswahl profitieren und die Ergebnisse trotzdem eingrenzen.

Welche  Singlebörsen Nachteile kann es geben

Natürlich hat die Partnersuche im Internet auch ein paar Nachteile. Wenn du diese kennst, kannst du es viel leichter vermeiden, dass sie zu einem wirklichen Nachteil für dich werden.

Die Auswahl

Wer die Wahl hat, hat die Qual! So wie die große Auswahl an Singles ein Vorteil sein kann, kann sie sich auch ganz leicht zu einem Nachteil entwickeln. Wegen des riesigen Angebots an Singles kann es schwerfallen, den Richtigen oder die Richtige zu finden. Zu Beginn ist es deshalb sinnvoll, die Auswahl einzuschränken und erstmal nur nach Singles in deiner Nähe zu suchen. Außerdem ist es wichtig zu wissen, ob du flirten willst, nach Freundschaften oder einem neuen Partner suchst. Oft kannst du das auch in der Suche angeben.

Kosten

Auch wenn die Anmeldung und die Grundfunktionen kostenlos sind, muss meistens etwas bezahlt werden, wenn man einen näheren Kontakt aufbauen will. Seriöse Plattformen bieten allerdings eine faire Preisstruktur und die Möglichkeit, jederzeit kündigen zu können.

Der direkte Kontakt

Das typische Beschnuppern fällt aus! Trifft man einen Fremden beim ersten Date im Café, fällt es viel leichter zu entscheiden, ob es passt oder nicht. Der Laptop oder das Smartphone wirkt hier wie eine Trennwand, wo Feinheiten nicht so leicht zu erfühlen sind. Das kann aber auch ein Vorteil sein: So kannst du dich online erstmal zu einhundert Prozent auf die Persönlichkeit fokussieren und Äußerlichkeiten außen vor lassen.

Fake-Profile

Leider tummeln sich auf den Online Singlebörsen viele Fake-Profile. Auch wenn die Webseiten versuchen, diese zu erkennen und auszuschließen, tauchen sie doch immer wieder auf. Meistens kannst du ein Fake-Profil aber ganz leicht selbst erkennen. Die Namen haben oft lange Zahlenkombinationen. Außerdem ist häufig kein Foto zu sehen und die Profile sind nicht gut gepflegt.

Singlebörsen Vergleich: Kriterien, die man achten muss

Bei der großen Auswahl fällt der Singlebörsen Vergleich gar nicht so leicht. Mit ein paar einfachen Kriterien ist es jedoch gut möglich, den passenden Anbieter des Single Portals zu finden.

Zunächst ist es wichtig, darauf zu achten, dass die Möglichkeit der kostenlosen Anmeldung besteht. Wenn du aufgefordert wirst Geld zu bezahlen und noch gar nichts vom Inhalt gesehen hast, solltest du vorsichtig sein.

Auch wenn es bereits genannt wurde: Deine Absichten zu kennen, sind entscheidend für die richtige Auswahl bei Singleseiten. Wenn du eher auf der Suche nach einem Abenteuer bist, passt eine Seite für Heiratsvermittlung überhaupt nicht zu dir. Genauso solltest du Dinge wie dein Alter beachten: Manche Seiten haben spezielle Angebote für junge Menschen und andere für ältere.

Dass die meisten Seiten nur voll umfänglich mit einem kostenpflichtigen Angebot nutzbar sind, ist klar. Hier solltest du nicht zu sehr auf den Preis schielen. Tatsächlich ist es so, dass die teureren Partnerbörsen meist erfolgreicher zum Ziel führen. Das liegt ganz einfach daran, dass die Singles, die mehr Geld ausgeben, in der Regel ernstere Absichten haben.

Das gleiche gilt für die Profilerstellung: Datingseiten, die ihre Singles zu einem ausführlichen Profil „verpflichten“ oder zumindest die Möglichkeit bieten, haben bessere Ergebnisse bei der Partnersuche.

Welche Singlebörse sollte ich wählen?

Welche Singlebörse du wählen solltest? Genaue Antwort weißt nur du. Der Markt für Partnerbörsen und Single Portale ist im Internet riesig und die Wahl nicht leicht. Hier Hilft sehr der Dating Plattformen Vergleich. Nachdem du nun weißt, welche Kriterien wichtig sind, stellen wir dir hier einige beliebte Partnerbörsen kurz vor:

Cupid.com

Einer der bekanntesten und ältesten Anbieter im deutschsprachigen Raum, der sein Hauptaugenmerk auf anspruchsvollen Singles und Menschen, die nach einer Partnerschaft suchen, legt.

Parship

Auch Parship ist eine sehr beliebte Webseite für die Partnersuche. Die Mitgliedschaft ist wie auch bei den anderen zunächst kostenlos und die Erfolgsquoten für Single sind sehr hoch.

Auch TenderMeets ist eine sehr beliebte Webseite für die Partnersuche. Die Mitgliedschaft ist wie auch bei den anderen zunächst kostenlos und die Erfolgsquoten für Single sind sehr hoch.

Warum du kostenlose Singlebörsen nicht nutzen solltest

Auch wenn das Angebot noch so verlockend ist – Dating Seiten kostenlos zu nutzen – macht es langfristig keinerlei Sinn. Du fragst dich warum? Alles was kostenlos ist, hat meist wenig Qualität und wird von den Usern nicht ernst genommen.

So melden sich auf kostenlosen Singlebörsen viele Menschen an, die einfach nur neugierig sind oder Langeweile haben.

Außerdem sind auf diesen Portalen die meisten Fake-Profile unterwegs! Diese wollen nur aus Spaß schreiben oder sich über andere Menschen lustig machen. Sie haben kein wirkliches Interesse am Flirten oder Kennenlernen.

Ein weiteres Problem sind die so genannten Karteileichen. Auf den ersten Blick sieht es auf diesen Portalen so aus, als wäre eine große Anzahl an Mitgliedern angemeldet.

Schaut man sich die Daten dann allerdings genauer an, folgt prompt die Ernüchterung. Viele dieser Mitglieder sind gar nicht mehr aktiv! Sie haben sich seit Wochen, Monaten oder gar Jahren nicht mehr eingeloggt. Der Betreiber löscht diese Profile jedoch nicht. Er behält sie auf der Seite, damit es weiterhin so aussieht, als wären viele Singles aktiv.

Also: Wenn du wirklich ernsthaftes Interesse hast, jemanden kennenzulernen, solltest du auf komplett kostenlose Angebote verzichten.

5 Tipps für erfolgreiches Online-Dating

Du hast dich entschieden, dein Glück auf Singlebörsen zu suchen? Dann haben wir hier noch ein paar Hilfestellungen und wichtige Faktoren, mit der deine Suche erfolgreich wird:

Nutze die Umkreissuche

Beinahe alle Portale bieten dir die Möglichkeit einer Umkreissuche. Diese kannst du oft auf wenige Kilometer eingrenzen, sodass du Singles aus deiner Nähe angezeigt bekommst. Vielleicht wohnt dein neuer Traumpartner nur ein paar Straßen weiter?

Realistisches Profilbild wählen

Auch wenn es ganz einfach ist, auf deinem Profil ein anderes Foto hochzuladen – lass es! Wir alle rücken uns gerne ins rechte Licht und das kannst du auch auf deinem Dating- Profil machen. Du solltest aber bei der Wahrheit bleiben. Ein Foto, das zu stark retuschiert ist oder gar eine völlig andere Person zeigt, ist die falsche Wahl. Denn was machst du, wenn du jemanden im realen Leben kennenlernen willst?

Nicht zu viel und nicht zu wenig

Übers Internet Daten ist absolut anonym. Deshalb kannst du entscheiden, wie viel du von dir preisgeben willst. Das sollte allerdings auch nicht zu wenig sein. Versuche einfach so viel von dir zu verraten, dass sich die Singles ein Bild von dir machen können.

Individuelle Nachrichten

Ein einfacher Tipp, der oft vergessen wird! Klar schreibt man beim Online Dating ganz schnell täglich viele Nachrichten. Da kommt einem leicht der Gedanke, Standardnachrichten zu verfassen, die an jeden rausgehen. Es ist jedoch so, dass du auf diese Nachrichten meist keine Antworten bekommst. Versuche also immer individuell auf

den anderen einzugehen. Das geht ganz leicht, indem du dir vorab dessen Profil anschaust und dir daraus etwas aussuchst, dass du in der Nachricht erwähnst.

Nicht zu viele Anmeldungen gleichzeitig

Auch wenn es verlockend ist, sich auf mehreren Singlebörsen parallel zu registrieren, solltest du dich erstmal nur auf eine konzentrieren. Das bietet einmal den Vorteil, dass du die Kosten niedrig hältst und nicht den Überblick verlierst. Außerdem kannst du so die eine Website in Ruhe kennenlernen und schauen, wie gut sie zu dir passt.